Akquise nur dann, wenn man neue Projekte braucht?

🎙 Episode #53 mit einer neuen Solofolge


In dieser Folge spreche ich darĂŒber, ob es sinnvoll ist, nur dann Akquise zu machen, wenn in der Pipeline bereits gĂ€hnende Leere herrscht.


Warum sprechen wir darĂŒber?


Weil es im Vertrieb viel zu oft passiert, dass VerkÀufer*innen erst richtig aktiv werden, wenn ein in der Pipeline nichts mehr drin ist.


Anfang des Jahres hast du eine rappel volle Pipeline, du hast gut vorgearbeitet und hast genĂŒgend Projekte bis Mitte der zweiten JahreshĂ€lfte.


Alles gut fĂŒr die nĂ€chsten Monate.


Akquise wird zurĂŒckgefahren, gibt ja so viel anderes zu tun, Social Media, wichtige Meetings, neue Produkte bis ins letzte Detail kennen, etc. etc.


Plötzlich wird ein eingeplantes Projekt verschoben. Bei einem anderen wechselst wie aus heiterem Himmel dein Ansprechpartner*in oder Entscheider*in und du hast noch keinen Draht zu dieser Person.


Ein weiteres sicher geglaubtes Projekt wird aus wirtschaftlichen GrĂŒnden auf unbestimmte Zeit verschoben!


Ups, plötzlich ist die sicher geglaubte volle Pipeline fast leer. Was tun?


Um genau diese Fragestellung geht es in dieser Folge.


Möchtest du wissen, wie du eine leere Pipeline vermeidest und mit viel mehr persönlicher Tiefe als bisher zum spannenden GesprĂ€chspartner fĂŒr deine Kund*innen wirst?


Dann nimm am besten direkt Kontakt mit mir auf: t.jehle@tomjehle.com oder +43 664 178 61 89


@Bild: Jehle


Auch mal Lust auf ein Interview?

Schreibt mir einfach eine Nachricht.


#beratung #coaching #vertriebsentwicklungdiewirkt #podcast